Wechseljahre

Wechseljahre sind der Zeitraum, in dem die Fortpflanzungsfähigkeit der Frau langsam nachläßt. Die Eierstöcke stellen ihre Produktion an weiblichen und männlichen Hormonen mehr oder weniger ein. Der Zeitraum der Umstellung erstreckt sich meistens über viele Jahre. Er kann schon mit Ende 30 beginnen, aber auch erst mit 50 Jahren. Die letzte Periodenblutung ist die Menopause.

Wie bemerke ich die Wechseljahre ?

Zeichen des Hormonmangels können Schlafstörungen, Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Herzklopfen, Übergewicht usw. sein. Die häufigsten Langzeitfolgen des Hormonmangels sind Kochenschwund (Osteoporose), Erhöhung der Blutfettwerte sowie Herzkreislauferkrankungen. Meistens können die Beschwerden durch eine qualifizierte ärztliche Betreuung beseitigt oder gelindert werden.

Gibt es Behandlungsmöglichkeiten ?

Die Behandlung erfolgt individuell durch persönliche Gespräche und nach Diagnosestellung mittels eines Hormonstatus, z.B. mit natürlichen, körpereigenen Hormonen oder pflanzlichen, hormonwirksamen Heilmitteln (sog. Phytopharmaka). Zur weiteren Behandlung gehört immer die Beratung einer gesunden Lebensführung (Lifestyle / Antiaging).

Startseite