Was bedeutet eigentlich IGeL?

IGeL ist die Abkürzung für Individuelle Gesundheitsleistungen.
Solche Leistungen sind entweder Ihre Wunschleistungen oder sinnvolle ärztliche Zusatzleistungen z.B. im Rahmen von Vorsorgemaßnahmen.
Eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen ist bei diesen Leistungen gesetzlich ausgeschlossen.
Über die Kosten nach der offiziellen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) informieren wir Sie gern in der Praxis.

Kann ich mich für diese Zusatzleistungen privat versichern?

Ja ! Einige Privatversicherer bieten eine spezielle Versicherung für ärztliche Wahlleistungen , die über die kassenärztliche Versorgung hinausgehen, zu einen erschwinglichen Monatsbeitrag an. Wir informieren Sie hierzu gern in unserer Praxis.

 

Wie kann ich eine solche IGeLeistung bekommen?

Bereits bei der telefonischen Terminvergabe z.B. für die Krebsfrüherkennungsuntersuchung
können Sie zusätzliche Leistungen wünschen. Wir vermerken Ihren Wunsch und informieren
Sie dann bei Ihrem Praxisbesuch ausführlich über Ihre zusätzliche Wunschleistung.
Für weitere Informationen zu den IGeLeistungen wenden Sie sich am besten an unsere Mitarbeiterinnen oder lassen sich Info-Material in unserer Praxis aushändigen.

 

Folgende Zusatzleistungen können Sie in unserer Praxis erhalten:
 
 

Krebsvorsorge 


Zahlreiche medizinisch sinnvolle Untersuchungen können die gesetzlich vorgesehenen Früherkennungsmaßnahmen ergänzen:

Mutterschaftsvorsorge 


Auch ohne vorbestehende Risiken kann durch den Einsatz zusätzlicher Untersuchungen dem Bedürfnis nach höchstmöglicher Sicherheit für die Schwangere und ihr Kind nachgekommen werden:

Altersvorsorge 


Frühzeitiges Erkennen von Abweichungen der hormonellen Normalfunktion, Erhaltung des idealen Gewichtes, der Knochenstabilität, der gesunden Haut und Haare sind nur einige Ziele, die Sie sich wünschen und die eine intensivierte frauenärztliche Betreuung in den wichtigen Lebensphasen der Frau zu erreichen hilft:

Startseite